TuS 1910 Driedorf e.V.

8 Abteilungen - eine große Familie

F-Jugend  -  Saison 2017/18  -  mit 3 Teams am Start

Spielplan / Tabelle F1

Spielplan / Tabelle F2

Spielplan / Tabelle F3

Betreuer Ron Göbel 02664 997736

Betreuer: Mustafa Avcilar

Betreuer: Jörg Schmidt


Berichte:

TuS F1-Jugend "Vizeweltmeister" in Biskirchen

Am 20.05. nahm die F1 des TuS teil an der von der JSG Biskirchen ausgetragenen MINI-WM 2018. Jeder Verein bekam ein Land zugeteilt, daß er an diesem Tag repräsentierte. Der TuS startete in diesem Turnier als die Schweiz. Im Modus jeder gegen jeden und dann Endabrechnung (zumindest der Erstplatzierte wurde errechnet und mit einem Ball zusätzlich zu den tollen T-Shirts die jedes Land behalten durfte ausgezeichnet), traf man im ersten Spiel auf Mexiko (SG Ehringshausen) und gewann 2:1. Tore: Dean Göbel und Hasan-Alp Savas. Im zweiten Spiel mußte man den einzigen Punktverlust an diesem Tag gegen den späteren "Weltmeister" aus Spanien (RSV Büblingshausen) hinnehmen. Nach 1:0 Führung verlor man noch 1:2. Tor: Dean Göbel. Im dritten Spiel bezwang man Deutschland (JSG Biskirchen) mit 4:1. Tore: Hasan-Alp Savas. Im vierten Spiel lautete der Gegner Portugal (VfB Asslar). Dieses Spiel wurde mit 4:0 erfolgreich gestaltet. Tore: Hasan-Alp Savas (2), Dean Göbel und Jonah Selzer. Im letzten Spiel lautete der Gegner wie so oft Frankreich (SSC Juno Burg). Sonst sind es öfter Finals, in denen man sich gegenüber steht. Heute wollte es der Spielplan einfach, daß es das letzte Spiel des Tages sein sollte. Die Burger hatten bis dahin alles gewonnen und waren auf "WM"-Kurs. Und auch im Spiel gegen die Westerwälder, hatten sie an diesem Tag mehr Spielanteile. Aber der während des Turniers ins Tor gewechselte Lasse Ramdohr hielt noch einen 9 Meter und nach einem langen Einwurf der Driedorfer lenkte ein Burger Spieler den Ball zum 1:0 Sieg für Driedorf ins eigene Tor. Jetzt hatten Büblingshausen, Burg und Driedorf eine Niederlage. Da Büblingshausen als Weltmeister geehrt wurde, machen wir Driedorf hier (im Driedorfer Bericht) zum "Vizeweltmeister". Auch wenn wir das Torverhältnis von Burg nicht kennen. Sowieso alles nur Spaß und keine "richtige" WM.

Für den TuS kämpften und trafen: Hasan-Alp Savas (7), Dean Göbel (3), Jonah Selzer (1), Sam Göbel, Lasse Ramdohr, Batuhan Avcilar und Lennox Müh

 

F1 im heimischen Höllkopfstadion gegen JSG Hohenaartal 13:0

Am 02.05.2018 war es endlich so weit. Der Rasenplatz der Gemeinde Driedorf (das Höllkopfstadion) war von der Gemeinde für den Trainings- und Spielbetrieb freigegeben worden. Dies hatten sich die Kinder zuvor sehnlichst herbei gewünscht und kamen dementsprechend mit einem Lächeln im Gesicht auf die Sportanlage an diesem Tag und mit Worten wie, "...endlich wieder auf dem Rasen in Driedorf...". Einfach nur schön, daß auch doch noch solche "einfachen" Dinge echte Freude bei den Kindern hervorrufen können. Und nicht nur eine Playstation 4 oder ein Smartphone oder ihr wisst schon was... Im Spiel selbst war die JSG Hohenaartal an diesem Tag zu Gast. Die Gäste begannen in der 1. Halbzeit gut eingestellt und engagiert und wußten viele Angriffe der Driedorfer abzuwehren. So ergab sich ein Halbzeitstand von 4:0. Tore: Sam Göbel (2) und Dean Göbel (2). Im zweiten Abschnitt brach dann so ein wenig die Abwehrarbeit der Gäste aus dem Aartal zusammen und die Westerwälder konnten die zweite Halbzeit mit 9:0 für sich entscheiden. Was einen Endstand von 13:0 für die Driedorfer bedeutete. Tore zweite Halbzeit: Dean Göbel (4), Hasan-Alp Savas (3) und Sam Göbel (2). Alles in allem ein erfolgreicher Start im heimischen Höllkopfstadion in 2018. Die Spieler waren glücklich, endlich ihre Spiele wieder im heimischen Höllkopfstadion (noch auf natürlichem Rasen) austragen zu dürfen. Das man in den Wintermonaten nach Roth ausweichen kann, ist eine schöne Sache. Aber die Kinder haben den heimischen Rasen unter den Füßen doch sehr vermisst und versicherten sich nach dem Spiel noch ein mal, wir würden doch jetzt weiter in Driedorf auf dem Rasen spielen... Bis zum nächsten Winter bestimmt, liebe Kinder. Und dann in noch etwas ferner Zukunft erwatet uns noch ein anderer Untergrund in Driedorf.

Für den TuS kämpften und trafen: Dean Göbel (6), Sam Göbel (4), Hasan-Alp Savas (3), Julian Sauer, Batuhan Avcilar, Jonah Selzer, Lennox Müh, und Lasse Ramdohr 

 

TuS F1 gewinnt "Spitzenspiel" 6:5 gegen SSC Juno Burg

Am 25.04.2018 kam es zum mit Spannung erwarteten "Spitzenspiel" zwischen dem TuS 1910 Driedorf e.V. und dem SSC Juno Burg. Dieses Spiel wurde auf einem von den Wildschweinen verschont gebliebenen Teilstück des Rasens in Burg ausgetragen, weil der Rasen in Driedorf leider nach wie vor gesperrt ist. Die beiden Trainer verständigten sich darauf, daß Driedorf sein Heimrecht abgibt, um solch ein schönes Spiel nicht auf dem Schwarzasche Hartplatz in Roth austragen zu müssen. Jetzt kann man sagen F-Jugend... Aber gerade im älteren Jahrgang der F-Jugend dieser beiden Vereine, gibt es auf beiden Seiten regelmäßig schon schön anzusehende Ballstafetten. Und wenn eben schon von einem erwartend schönen Spiel die Rede war, so blieb dies nicht hinter seinen Erwartungen zurück. Der Burger Trainer meinte nach dem Spiel, wir müßten viel öfter gegeneinander spielen. Im Spiel selbst ging es von Beginn an direkt rasant zur Sache. Was nicht bedeutet das es unfair war. Man merkte beiden Mannschaften in allen Mannschaftsteilen nur an, daß sie es nicht gewohnt waren, daß gegenüber der Gegner mit dem gleichen hohen Tempo stürmt, verteidigt, spielt... Wenn die beiden Teams in den Spielen sonst, in der Denfensive vielleicht bischen mehr Zeit haben bis der gegnerische Stürmer sie anläuft oder die Mittelfeldspieler um zu passen oder die Stürmer um zum Abschluß zu kommen..., so war das an diesem Tag nicht der Fall. Burg ging mit 1:0 in Führung, Hasan-Alp Savas glich schnell zum 1:1 aus. Dann waren es Dean Göbel, Sam Göbel und erneut Hasan-Alp Savas, die für den 4:1 Pausenstand für Driedorf sorgten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Hasan-Alp Savas das Ergebnis auf 5:1 für die Westerwälder. 4 Burger Tore, bei noch einem weiteren Treffer durch Dean Göbel, bedeuten am Ende 6:5 für Driedorf.

Für den TuS kämpften und trafen: Hasan-Alp Savas (3), Dean Göbel (2), Sam Göbel (1), Batuhan Avcilar, Jonah Selzer, Lennox Müh, Lasse Ramdohr und Julian Sauer

 F1 auch auswärts erfolgreich in 2018 gestartet 14:2

Am 21.04.2018 bestritt die F1-Jugend des TuS ihr erstes Auswärtsspiel im Kalenderjahr 2018. Sie waren an diesem herrlich sonnigen Samstag zu Gast bei der JSG Eibach/Nanzenbach I. Die Gastgeber für ihren Teil, boten eine solide erste Halbzeit und zeigten sich sehr engagiert und das sie einen Plan hatten. Nicht nur das ihr Torhüter alleine viele gute Angriffe und Schüße abwehrte und zunichte machte. Das komplette Team der Heimmannschaft stemmte sich gegen die zahlreichen Angriffe der Driedorfer. Durchaus öfter erfolgreich. So stand es zur Halbzeit 4:1 für die Westerwälder. Tore: Sam Göbel (2) und Dean Göbel (2). Im zweiten Durchgang brachen dann etwas die Dämme der heimischen Abwehr und die Jungs vom Fuße des Höllkopf gewannen die zweite Halbzeit mit 10:1 und erhöhten das Ergebnis bis zum Ende der Partie auf 14:2. Tore zweite Halbzeit: Dean Göbel (5), Hasan-Alp Savas (4) und Jonah Selzer. Aber viel wichtiger als all die Tore sind die Entwicklungen die diese Mannschaften nehmen. Die JSG Eibach/Nanzenbach kennen wir nun auch schon etwas länger. Und was sie gerade in der ersten Halbzeit angeboten haben, war aller Ehren wert. Auch wenn sie das die zweite Halbzeit nicht wiederholen konnten, so haben sie es schon mal für die Hälfte der Spielzeit bieten können. Und was die Gäste angeht, die TuSler selbst haben einmal mehr ein, zwei Sachen die ihnen kürzlich neu an die Hand gegeben wurden, sehr gut umgesetzt und machen ihrerseits in ihrer Entwicklung auch gerade einen ihrer nächsten Schritte. Es macht einfach riesig Spaß zu sehen, mit welchem Eifer sie dabei sind und Ratschläge in die Tat umsetzen und nicht "ihr Ding" machen und denken wir machen alles wie bisher, daß hat doch ganz gut geklappt. Sie versuchen sich wirklich an den Hinweisen und freuen sich, wenn diese gelingen.

Für den TuS kämpften und trafen: Dean Göbel (7), Hasan-Alp Savas (4), Sam Göbel (2), Jonah Selzer (1), Lennox Müh, Lasse Ramdohr und Batuhan Avcilar

 TuS F1 gegen JSG Eschenburg weiter in Erfolgsspur 10:0

Am 18.04.2018 bestritt die F1 des TuS 1910 Driedorf ihr zweites Heimspiel im Jahr 2018. Bei strahlendem Sonnenschein und schön warmen Temperaturen mußte man erneut auf den Schwarzasche Hartplatz in Roth ausweichen, da der Rasenplatz in Driedorf weiterhin gesperrt ist. Der Spielfreude der Mannschaft tat das keinen Abbruch. Sie würden wahrscheinlich sogar in einem Kiesbett kicken, bis sie vor Erschöpfung umfallen würden. Hauptsache es wäre ein Ball dabei. Im Spiel selbst erwies sich der Gast der JSG Eschenburg I, als einer der früh erkennen lies, daß sie keiner sind, der sich im höheren zweistelligen Bereich besiegen lassen will. Sie machten es wirklich gut und waren in den ersten Minuten auch wirklich in der Lage die Driedorfer von ihrem Tor fern zu halten. Dann gelang es den TuSlern aber doch ihr Angriffe in Tore umzumünzen und sie gingen bis zur Halbzeit mit 7:0 in Führung. Tore: Hasan-Alp Savas (3), Sam Göbel (2), Dean Göbel und ein Eigentor. Wenn man in der ersten Halbzeit sagen konnte den Eschenburgern gelang es ordentlich einige Driedorfer Angriffe abzuwehren, so konnte man in der zweiten Halbzeit sagen, daß es ihnen mehr als ordentlich gelang. Diese zweite Halbzeit entschieden die Westerwälder mit 3:0 für sich und sorgten so für den Endstand von 10:0. Tore: Hasan-Alp Savas (2) und Dean Göbel. Viel wichtiger als das Ergebnis ist, daß den Kindern ein, zwei neue Dinge mit auf den Weg gegeben wurden, die sie ihrem Alter entsprechend so langsam in ihr Spiel übernehmen können und die die Kicker vom Fuße des Höllkopf auch gleich wieder wie so häufig in die Tat umsetzten. Das komplette Team wußte durch Mannschaftsdienliches Spiel zu gefallen und war in allen Teilen der Mannschaft für einander da. Die Art und Weise ihres Auftritts paßte zu dem guten Wetter.

Für den TuS kämpften und trafen: Hasan-Alp Savas (5), Sam Göbel (2), Dean Göbel (2), Julian Sauer, Lasse Ramdohr, Batuhan Avcilar, Lennox Müh und Jonah Selzer

 TuS F1 startet erfolgreich 13:1 in Freiluftsaison 2018

Am 11.04.2018 startete die F1-Jugend des TuS gegen die JSG Aar 1 in die Freiluftsaison 2018. Dies mußten sie auf dem Sportplatz in Roth tun, da der Rasen des heimischen Höllkopfstadions bisher noch nicht so weit hergerichtet ist, daß dieser bespielt werden darf. War der Tag zu Beginn noch eher regnerisch, so hörte das im Tagesverlauf auf und pünktlich zum Anpfiff kam sogar noch die Sonne hervor und erwärmte das Gebiet um den Sportplatz direkt noch spürbar um ein paar Grad. Das die Sonne mit einigen Strahlen noch zum Vorschein kam, passte sehr gut zu den strahlenden Gesichtern der Kinder, die sichtlich froh waren, daß es endlich wieder los geht, mit Fußball im Freien. In das Spiel selbst starteten die Driedorfer sehr gut. Vom Untergrund und dem hohen Abspringen des Balles her, mußten sie sich gegenüber dem Hallenboden aus dem Winter eher wenig umstellen. Und so kam es, daß sie zur Pause mit 6:0 führten. Tore: Sam Göbel (2), Dean Göbel (2) und Hasan-Alp Savas (2) Das Ergebnis klingt deutlicher als der Spielverlauf war. Die Gäste verkauften sich mehr als teuer. Aber bei der Daueroffensive der TuSler, mußte hier und da mal ein Tor fallen. In der zweiten Halbzeit markierten die Driedorfer noch weitere Treffer bis zum 13:1 Endstand. Tore: Dean Göbel (3), Sam Göbel (2) und Hasan-Alp Savas (2). Wie man dem Endstand entnehmen kann, belohnten sich die Gäste der JSG Aar in der zweiten Hälfte mit einem Treffer zum 9:1. Das war auch das mindeste, daß sie sich mit diesem Treffer belohnten. Denn sie steckten nie auf und versuchten bis zum Schluß offensiv wie defensiv alles. Aber für die Kicker vom Fuße des Höllkopf, war es das wichtigste, daß endlich der langersehnte Start in die Freiluftsaison erfolgt ist, nach dem zuvor 3 Spiele witterungsbedingt abgesagt werden mußten.

Für den TuS kämpften und trafen: Dean Göbel (5), Sam Göbel (4), Hasan-Alp Savas (4), Lasse Ramdohr, Batuhan Avcilar, Lennox Müh, Jonah Selzer und Julian Sauer

 TuS F1 beendet Hallensaison mit Turniersieg in Hachenburg

Am 10.03.2018 nahm die F1-Jugend des TuS 1910 Driedorf e.V. teil am 10. REWE-Cup 2018 in Hachenburg. Dies war in diesem Winter bereits das 12.! Turnier an dem sie teilgenommen haben und sollte gleichzeitig auch das Letzte Turnier der Hallensaison 2017/2018 sein. Die Ergebnisse dieser 12 Turniere, auch wenn diese in diesem Alter noch nicht so ins Gewicht fallen sollten, können sich durchaus sehen lassen und sollen auch nicht unerwähnt bleiben. Sie setzen sich wie folgt zusammen. 1 Viertelfinalaus, zwei 3. Plätze, fünf 2. Plätze und 4 Turniersiegen. Man sieht ganz klar, daß der Trend meist eher Richtung Finale ging. So auch beim Turniersieg in Hachenburg. Im ersten Gruppenspiel eine Unbekannte mit der SG Niederhausen/Birkenbeul. Dieses Spiel wurde mit 3:1 gewonnen. Tore: Dean Göbel (2) und Hasan-Alp Savas. Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen die JSG Salz 2 ein bekannter und immer wieder hartnäckiger Widersacher. Dieses Spiel gewannen die Driedorfer mit 3:0. Tore: Sam Göbel, Dean Göbel und Hasan-Alp Savas. Im abschließenden Gruppenspiel lautete der Gegner JSG Hachenburg 1. Dieser Kontrahent war den Kindern noch geläufig in ihren Köpfen. Hatte man doch 3 Wochen zuvor in dieser Halle in Hachenburg ein Viertelfinalaus hinnehmen müssen, gegen eben diese JSG Hachenburg 1. Sowas ist dieses Team ja eher selten gewöhnt. Und so hatten sie sich viel vorgenommen, für dieses Spiel. Was man auf dem Platz deutlich sehen konnte. Sie gewannen mit 6:1. Tore: Dean Göbel (4), Sam Göbel und Hasan-Alp Savas. Damit war die Vorrunde beendet und die beiden Gruppensieger bestritten das Finale. Hier trafen die TuSler auf die JSG Salz 1. In einem Spiel nahezu auf Augenhöhe mit trotzdem leichten Übergewicht für die Driedorfer und einem guten gegnerischen Torwart, gewann man mit 1:0. Tor: Dean Göbel

Für den TuS kämpften und trafen: Dean Göbel (8), Hasan-Alp Savas (3), Sam Göbel (2), Lennox Müh, Batuhan Avcilar und Lasse Ramdohr.

 

TuS F1-Jugend gewinnt den 2. Platz in Westerburg

Am 03.03.2018 nahm die F1-Jugend des TuS 1910 Driedorf e.V. teil am Sport-Koch Jugendcup in Westerburg. Zu Beginn der Gruppenphase war der Gegner die JK Horressen. Dieses Spiel gewannen die Driedorfer mit 3:0. Bereits hier deutete sich schon an, was den Kindern diesem Tag nicht so richtig glücken wollte. Den Ball ins Tor bringen. 3:0 ist ein deutliches Ergebnis in 9 Minuten. Was auch keinerlei negative Kritik sein soll. Wer aber das Spiel gesehen hat... Latte, Pfosten, Torwart gehalten, drüber, vorbei... Tore: Hasan-Alp Savas (2) und Sam Göbel. In ihrem zweiten Spiel trafen die TuSler auf die JSG Kölbingen. Hier setzte sich fort, was im ersten Spiel zu sehen war. Einbahnstraßenfußball auf des Gegners Tor, der Ball wollte aber absolut nicht rein. Wie es dann im Fußball so oft ist, kommt der Gegner ein mal vor das eigene Tor und es steht 0:1. Einmal wollte er dann vorne doch auch noch mal rein, zum 1:1. Tor: Hasan-Alp Savas. Im letzten Spiel war der Gegner die JSG Salz. Dieses Spiel gewannen die Jungs mit 3:0 und holten sich den Gruppensieg. Tore: Dean Göbel (3). Im Viertelfinale gegen die JSG Dornburg weiterhin Spiel auf des Gegners Tor und wenigstens ein Ball wollte zum Siegtreffer von 1:0 über die Linie. Tor: Dean Göbel. Im Halbfinale wollten die Kinder gegen die Jugend des VfL Hamm etwas von vor 2 Wochen korrigieren. Dort verloren sie in der Gruppe gegen die Jugend des ehemaligen Oberligisten. Diesmal siegten sie in einer ansprechenden Partie 2:0. Tore: Sam Göbel (2). Im Finale lautete der Gegner JSG Pottum. Diese waren ihrerseits bis dahin ebenfalls souverän durch das Turnier "marschiert". Irgendwie wurden die Spieler vom Fuße des Höllkopf eiskalt erwischt und die ein oder andere Unachtsamkeit die man oft im Fußball findet, führte relativ schnell zu einem Rückstand von 0:3. Die Driedorfer gaben aber wie immer nie auf, kamen noch mal auf 2:3 ran. Aber auch hier wollte der Ball nicht öfter ins Tor.

Für den TuS kämpften und trafen: Sam Göbel (5), Dean Göbel (4),  Hasan-Alp Savas (3), Batuhan Avcilar, Lasse Ramdohr, Lennox Müh, Julian Sauer und Mikko Jung

 

TuS F1 siegt beim Heimturnier bei Besuch von "Kalli"

Am Samstag den 24.02.2018 nahm die F1 des TuS Driedorf teil, am in der Driedorfer Großsporthalle ausgetragenen Sparkassen-CUP 2018. Während des Turniers war ein echtes TuS Urgestein zu Besuch. Karl Heinz, den meisten besser bekannt als Kalli, mittlerweile 81! Jahre alt, ließ es sich nicht nehmen, ein Blick darauf zu werfen, wie die Jugendarbeit in Driedorf nach seiner über 40 jährigen Amtszeit als Jugendleiter bis 2001 fortgeführt wurde. In einem persönlichen Gespräch zeigte er sich durchaus zufrieden darüber.

Die F1-Jugend ihrerseits, traf im ersten Gruppenspiel auf die JSG Westerwald 1 und gewann mit 8:0. Tore: Sam Göbel (3), Dean Göbel (2), Hasan-Alp Savas (2) und Mikko Jung. Im zweiten Spiel lautete der Gegner JSG Sinn/Hörbach 1. Dieses Spiel entschieden die Driedorfer mit 6:0 für sich. Tore: Jonah Selzer (4), Sam Göbel und Hasan-Alp Savas. Das letzte Gruppenspiel gegen den SSC Juno Burg 2 entschieden die TuSler ebenfalls für sich. Diesmal mit 4:1. Tore: Sam Göbel (2) und Hasan-Alp Savas (2). Im Viertelfinale traf man dann als Sieger der Gruppe A auf den zweitplatzierten der Gruppe B, die JSG Eibach/Nanzenbach. Dieses Spiel gewannen die Jungs vom Westerwald mit 10:0. Tore: Hasan-Alp Savas (4), Sam Göbel (3), Dean Göbel (2) und Mikko Jung. Damit war man für das Halbfinale qualifiziert und traf dort auf den SSV Sechshelden 1 und gewann mit 4:0. Tore: Sam Göbel (2) und Hasan-Alp Savas (2). Im anschließenden Finale war der Gegner "der ewige Rivale" dieses Jahrgangs, der SSC Juno Burg. In einer wirklich packenden Begegnung zweier Mannschaften die bis dahin beide all ihre Spiele in der regulären Spielzeit für sich entscheiden konnten, gewannen die Jungs vom Fuße des Höllkopf nicht unverdient mit 3:1. Tore: Hasan-Alp Savas (2) und Sam GöbelFür den TuS kämpften und trafen: Hasan-Alp Savas (13), Sam Göbel (12), Dean Göbel (4), Jonah Selzer (4), Mikko Jung (2), Julian Sauer, Lennox Müh, Lasse Ramdohr und Batuhan Avcilar.

Viertelfinal-Aus der F1-Jugend des TuS in Hachenburg

Am 17.02.2018 nahm die F1 des TuS Driedorf teil am Intersport Hammer Cup des FSV Kroppach, in der Rundsporthalle in Hachenburg. Eine für sie nicht ganz alltägliche Erfahrung mußten sie dabei hinnehmen. Denn bei diesem Turnier gelang ihnen mal nicht der Sprung unter die letzten vier. Das sind sie alles andere als gewohnt. Doch zunächst zur Gruppenphase. Hier war der erste Gegner die JSG Salz 2. Das Spiel wurde mit 5:0 gewonnen. Tore: Hasan-Alp Savas (4) und Lasse Ramdohr. In der zweiten Vorrundenpartie lautete der Gegner VfL Hamm. Hier machten die Kinder schon Bekanntschaft mit einem Phänomen, daß vielen die schon lange Fußball verfolgen, nur all zu geläufig ist. Man spielt fast ausschließlich auf das Tor des VfL Hamm, der Ball wollte in dieser Partie aber absolut nicht ins Tor. Im Gegenzug war Hamm im Grunde nur einmal vor dem Tor der Driedorfer und mit diesem Angriff markierten sie den Endstand von 0:1. Das ist Fußball. Das dritte und letzte Spiel der Vorrunde, bestritten die TuSler gegen die JSG Wisserland. Dieses Spiel konnten sie wieder mit 4:0 für sich entscheiden und zogen damit als Gruppenzweiter, hinter dem VfL Hamm ins Viertelfinale ein. Tore: Sam Göbel, Dean Göbel, Hasan-Alp Savas und Mikko Jung. Doch wie die Überschrift schon verrät, sollte dort heute Endstation sein, für die Kicker vom Fuße des Höllkopf. Hier ging es gegen die JSG Hachenburg. Die ihrerseits auch eine richtig gute Mannschaft sind. Im Spiel selbst ging Hachenburg mit 1:0 in Führung. Die Tusler konnten in der Person von Hasan-Alp Savas noch einmal ausgleichen. Stürmten dann weiterhin auf das Tor der Hachenburger. Kassierten dann aber einen Konter zum 1:2. Wie gewohnt, gaben sie sich nicht auf. Kämpften und rackerten. Aber wie schon gegen Hamm, wollte der Ball heute nicht so gern ins Tor.

 

Für den TuS kämpften und trafen: Hasan-Alp Savas (6), Sam Göbel (1), Dean Göbel (1), Lasse Ramdohr (1), Mikko Jung (1), Batuhan Avcilar und Lennox Müh.

TuS F1-Jugend unterliegt im Finale im 7m Schießen in Bad Marienberg

Am 10.02.2018 hat die F1-Jugend des TuS 1910 Driedorf e.V. beim Bartolosch-Hallen-Cup 2018 in Bad Marienberg den 2. Platz belegt. Im ersten Gruppenspiel gewannen die Driedorfer gegen die JSG Fehl-Ritzhausen mit 5:0. Tore: Dean Göbel (2), Sam Göbel, Hasan-Alp Savas und Jonah Selzer. Das zweite Spiel der Gruppe zeigte, daß die Torgefährlichkeit in dieser Mannschaft eigentlich von jedem ausgeht. Man besiegte die JSG Daaden mit 5:0 und das mit 5! verschiedenen Torschützen. Tore: Sam Göbel, Dean Göbel, Hasan-Alp Savas, Jonah Selzer und Mikko Jung. Im dritten und abschließenden Gruppenspiel lautete der Gegner JSG Weitefeld. Dieses Spiel gewannen die Jungs mit 10:0. Tore: Sam Göbel (3), Dean Göbel (3), Jonah Selzer (3) und Hasan-Alp Savas. Durch 3 Siege aus 3 Spielen zog man als Gruppenerster in das Halbfinale ein und traf dort auf den Gruppenzweiten der anderen Gruppe, den SuS Niederschelden II. Dieses Halbfinale entschieden die TuSler mit 3:0 für sich. Tore: Hasan-Alp Savas (2) und Dean Göbel. Im nun anstehenden Finale war der Gegner die JSG Derschen, die ihrerseits ihre Gruppe zuvor gewonnen hatten und auch in ihrem Halbfinale die Oberhand behielten. Auch wenn die Jungs vom Fuße des Höllkopf spielerisch stärker waren und auch nicht müde wurden einen Angriff nach dem anderen zu fahren, diese aber in diesen 10 Minuten kaum in Tore ummünzen konnten, fügte die JSG Derschen nach einer Ecke per Kopfball den Driedorfern ihren ersten und einzigen Gegentreffer bei diesem Turnier zu und gingen mit 1:0 in Führung. Die Jungs wurden nicht müde, glichen durch Sam Göbel noch zum 1:1 aus, verloren aber das anschließende 7m Schießen. Auch wenn sie spielerisch schon etwas Übergewicht hatten, die JSG Derschen hat sich diesen Sieg regelrecht und verdient erkämpft.

 

 Für den TuS kämpften und trafen: Dean Göbel (7), Sam Göbel (6), Jonah Selzer (5), Hasan-Alp Savas (5), Mikko Jung (1), Batuhan Avcilar und Lasse Ramdohr.  [Bericht Ron Göbel]

TuS F1 ohne Gegentor Turniersieger in Gebhardshain

 Am 04.02.2018 nahm die F1-Jugend des TuS 1910 Driedorf e.V. teil am VoBa Cup 2018 für F-Jugenden in Gebhardshain. Im ersten Gruppenspiel stand man dem SuS Niederschelden gegenüber. Dieses Spiel wurde mit 4:0 gewonnen. Tore: Sam Göbel (2), Hasan-Alp Savas (2). Im zweiten Gruppenspiel hieß der Gegner JSG Atzelgift. Dieses Match konnte man mit 7:0 für sich entscheiden. Tore: Hasan-Alp Savas (4), Dean Göbel (2) und Sam Göbel. Im abschließenden Gruppenspiel gegen die JSG Bitzen 2 setzte man sich mit 9:0 durch. Tore: Sam Göbel (4), Dean Göbel (4) und Hasan-Alp Savas. Mit diesen 3 Siegen aus 3 Gruppenspielen ging man als Gruppensieger aus der Gruppe hervor und traf im Halbfinale auf die JSG Gebhardshainer Land. In einem intensiv geführten Spiel gewannen die Driedorfer mit 2:0. Tore: Sam und Dean Göbel. Zum Verlauf des Finales kann ich nicht viel sagen, denn der etatmäßige Trainer mußte nach dem Halbfinale den Ort des Geschehens verlassen, um sich auf den Weg nach Wetzlar zu begeben, um dort eine Vorstellung des Comedian Atze Schröder beizuwohnen. Aber das war in sofern kein Problem, denn der erfahrene F-Jugend Coach Mustafa Avcilar hatte ebenfalls mit seinem Team an diesem Turnier teilgenommen und befand sich zum Zeitpunkt des Finales noch in der Halle und konnte somit frei nach dem Motto: "Kobra, übernehmen Sie", gemeinsam mit den Kinder das Unternehmen Turniersieg erfolgreich zu Ende führen. Die TuSler gewannen das Finale nämlich 2:0. Tore: Hasan-Alp Savas und Sam Göbel. Batuhan Avcilar und Lasse Ramdohr waren gewohnt sicher in der Abwehr und unterstützten immer wieder bei den Angriffen. Torwart Lennox Müh blieb wie in der Überschrift erwähnt ohne Gegentor. Wenn auch eher wenig geprüft, war er wie immer zur Stelle wenn er gebraucht wurde. Und "Interimstrainer" Mustafa Avcilar war sicher froh.

Für den TuS kämpften und trafen: Sam Göbel (9), Hasan-Alp Savas (8), Dean Göbel (7), Lasse Ramdohr, Batuhan Avcilar und Lennox Müh. 

TuS F1-Jugend gewinnt 2. Platz in Asslar

 Am 20.01.2018 nahm die F1-Jugend des TuS 1910 Driedorf e.V. teil am Hallenturnier in Asslar. Dieses Turnier ähnelt etwas dem jährlichen Driedorfer Jugendhallenturnier, weil dort wie in Driedorf rundum mit Bande gespielt wird. Uli Hetzel vom VfB Asslar hatte auch mal "gestanden", daß sie das bei uns in Driedorf gesehen hatten, als sie mit ihren Jugenden bei uns zu Gast waren und hatten das Modell daraufhin in ähnlicher Form nachgebaut. Wie auch immer. Im ersten Spiel spielten die Driedorfer gegen den Gastgeber vom VfB Asslar. Das Spiel gewannen sie mit 2:0 durch einen Doppelpack von Dean Göbel. Im zweiten Spiel hieß der Gegner TSV Langgöns. Dieses Spiel gewannen die TuSler 6:0. Tore: Dean Göbel (3), Hasan-Alp Savas (2) und Mikko Jung. Im dritten Spiel traf man dann auf den JFV Wetzbachtal. Mit Wetzbachtal ist man sich schon immer auf Augenhöhe begegnet. Bis dahin gab es in den letzten Jahren aber immer nur Siege für die Westerwälder oder Unentschieden. Deswegen hatte der Wetzbachtaler Trainer schon immer prophezeit, irgendwann seit ihr "reif". Was einleuchtend klingt, wenn man sich immer auf Augenhöhe begegnet. Dieses irgendwann war dann an diesem Tag so weit und Wetzbachtal gewann 2:1. Tor: Sam Göbel. Spiel Nummer 4 gewannen die Driedorf gegen die TSG Dorlar mit 2:0. Tore: Sam Göbel und Mikko Jung. Im abschließenden Spiel gegen den TSV Großen Linden behielten die Kicker vom Fuße des Höllkopf mit 2:1 die Oberhand. Tore: Dean Göbel und Sam Göbel. Da der Turniermodus an diesem Tag daraus bestand, daß 6 teilnehmende Mannschaften alle einmal gegeneinander spielten und am Ende Punkte und Tore aus diesen Partien addiert wurden, ergab es sich, daß Wetzbachtal mit 5 Siegen das Turnier gewann und der TuS 1910 Driedorf e.V. einen sehr guten 2. Platz erringen konnte. 

Für den TuS kämpften und trafen: Dean Göbel (6), Sam Göbel (3), Hasan-Alp Savas (2), Mikko Jung (2), Batuhan Avcilar, Julian Sauer, Jonah Selzer und Lasse Ramdohr. 

TuS F1-Jugend 1. Turnier 2018 1. Platz in Hachenburg

Am Sonntag den 07.01.2018 nahm die F1-Jugend des TuS 1910 Driedorf e.V. teil an ihrem 1. Hallenturnier für das neue Jahr 2018. Dieses konnten sie sogleich erfolgreich für sich gestalten und das Turnier somit gewinnen. Doch eins nach dem anderen. Um an diesem Ziel anzukommen, mußten die Driedorfer zunächst mit 3 Gruppenspielen beginnen. Im 1. Gruppenspiel besiegten sie die JSG Kirchen 8:0. Tore: Mikko Jung (3), Dean Göbel (2), Sam Göbel, Julian Sauer und Hasan-Alp Savas. Im 2. Gruppenspiel gewannen sie gegen die JSG Scheuerfeld 6:0. Tore: Julian Sauer (2), Mikko Jung (2), Dean Göbel und Hasan-Alp Savas. Im letzten und abschließenden Gruppenspiel waren sie gegen die JSG Wisserland mit 5:1 erfolgreich. Tore: Mikko Jung (2), Sam Göbel, Dean Göbel und Hasan-Alp Savas. Im anschließenden Halbfinale kam es zur Konstellation TuS Driedorf I, die ihre Gruppe mit 3 Siegen in 3 Spielen gewonnen hatten, gegen den TuS Driedorf II, die den 2. Platz in ihrer Gruppe erringen konnten. Der TuS Driedorf I gewann mit 7:0. Tore: Dean Göbel (3), Hasan-Alp Savas (3) und Sam Göbel. Die 2. Delegation der Driedorfer F-Jugenden bestand fast durch die Bank aus Kindern des jüngeren Jahrgangs. Daher noch der Leistungsunterschied. Denn 12 Monate Unterschied sind eine Menge in diesem Alter und können im Grunde gar nicht kompensiert werden. Egal wie. Im Finale kam es zu einer Neuauflage des 2. Gruppenspiels gegen die JSG Scheuerfeld. Das Spiel und somit das gesamte Turnier gewannen die TuSler verdient mit 9:0. Tore: Mikko Jung (5), Hasan-Alp Savas (3) und Dean Göbel. "Abwehrfels" Batuhan Avcilar zeigte mit Torwart Lennox Müh ein souveränes, fehlerfreies Abwehrverhalten und verhalf seinem Keeper an allen Ecken und Enden dabei, nur einen einzigen Gegentreffer im gesamten Turnier hinnehmen zu müssen.

Für den TuS kämpften und trafen: Mikko Jung (12), Hasan-Alp Savas (9), Dean Göbel (8), Sam Göbel (3), Julian Sauer (3), Batuhan Avcilar und Lennox Müh. 

TuS F1-Jugend zum Jahresende mit Platz 2 in Burgsolms

Am 29.12.2017 nahm die F1-Jugend des TuS Driedorf teil, am für sie letzten Turnier des Jahres, in Burgsolms. Hier traten unter anderem Vereine aus Städten wie Unterliederbach (Stadtteil von Frankfurt), Gießen und sogar Wiesbaden an. Im ersten Gruppenspiel gewannen die Driedorfer gegen einen weiteren Dillkreisvertreter, den SSV Sechshelden 7:0. Tore: Sam Göbel (3), Hasan-Alp Savas (3) und Julian Sauer. Im zweiten Gruppenspiel gewann man gegen die JSG Hirschhausen/Berm/Drom mit 3:1. Tore: Sam Göbel, Julian Sauer und Mikko Jung. Im vorletzten Gruppenspiel gegen den Veranstalter vom FC Burgsolms setzte man sich mit 2:0 durch. Tore: Hasan-Alp Savas (2). Im letzten Gruppenspiel sah man sich der SG Germania Wiesbaden (ca. 276.000 Einwohner) gegenüber und gewann ebenfalls mit 2:0. Tore: Sam Göbel und Hasan-Alp Savas. Nach jeweils 4 Gruppenspielen bestritten die Sieger der Gruppe A und der Gruppe B das Finale und die jeweils Gruppenzweiten das kleine Finale um Platz 3 und 4. Da die Westerwälder all ihre Gruppenspiele gewonnen hatten, waren sie natürlich Gruppenerster, standen somit im Finale und sahen sich an diesem Tag dort dem VfB Unterliederbch gegenüber. Der VfB Unterliederbach hatte seinerseits in seiner Gruppe alles gewonnen. Diese Mannschaft war auch alles in allem taktisch, technisch... schon sehr weit gereift. Und so nützte es auch nichts den TuSlern mit auf den Weg zu geben, daß sie eventuell mal etwas abrücken sollten von ihrem Harakiri-Stil mit teilweise bis zu 4 Stürmern. Denn der VfB war bei Balleroberung in der Lage durch ein oder zwei Pässe vor das Tor der Driedorfer zu kommen und erfolgreich abzuschließen. Anders als die Westerwälder es meist kennen, daß sie bei Ballverlust noch schnell genug zurückeilen können und den Ball wieder erkämpfen können. Ergebnis 0:5
Für den TuS kämpften und trafen: Hasan-Alp Savas (6), Sam Göbel (5), Julian Sauer (2), Mikko Jung (1), Dean Göbel, Lennox Müh und Batuhan Avcilar.
 

TuS F1 nimmt Teil am Mini-Cup des SSC Juno Burg

Am 09.12.2017 nahm die F1-Jugend des TuS 1910 Driedorf e.V. teil am Mini-Cup des SSC Juno Burg. Man kann nur schreiben nahm teil, denn wirkliche Platzierungen gab es bei den F-Jugendlichen nicht. In einer Gruppe von 6 Mannschaften spielte jeder gegen jeden und im Anschluß bekam jedes Kind eine Medaille. Man dürfte anhand der Ergebnisse aber so im Mittelfeld des Klassement gelandet sein. Bei 2 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen. Das Turnier selbst war Qualitativ richtig gut besetzt mit der TSG Wieseck, den Hausherren aus Burg selbst, den Sportfreunden aus Siegen, dem VfB Asslar, der JSG Sinn Hörbach und eben unserem TuS Driedorf. Im ersten Spiel wurde schön zusammen gespielt, es gelang vieles und man gewann gegen den VfB Asslar 7:0. Tore: Hasan-Alp Savas (3), Sam Göbel (2) und Dean Göbel (2). Im zweiten Spiel wurde weniger zusammengespielt und viel alleine versucht und man geriet mit 0:1 gegen die JSG Sinn/Hörbach in Rückstand, konnte das Spiel aber noch drehen in einen 3:1 Sieg. Tore: Hasan-Alp Savas. Im 3. Spiel gegen den Gastgeber vom SSC Juno Burg gab es an diesem Tag eine 0:2 Niederlage. Im 4. Spiel gegen den eigentlichen Turniersieger, wenn es denn einen gegeben hätte, die TSG Wieseck, diese gewannen nämliche alle Spiele an diesem Tag, außer gegen den TuS Driedorf, gab es dann nämlich ein 1:1 und der TuS hätte sogar noch durch einen Kopfball oder einen Konter gewinnen können. Tor: Hasan-Alp Savas. Im letzten Spiel gegen die Sportfreunde aus Siegen bekam man den Ball am Torwart nicht vorbei und verlor 0:2. Es war wie gesagt ein ausgeglichenes, richtig gut besetztes Turnier. Der TuS Driedorf verlor gegen den SSC Juno Burg, spielte gegen die TSG Wiesesck 1:1 unentschieden und Burg verlor wiederum 0:5 gegen die TSG Wieseck. Hier schlug an dem Tag jeder jeden. Nichts vorhersehbar.

Für den TuS kämpften und trafen: Hasan-Alp Savas (7), Sam Göbel (2), Dean Göbel (2), Batuhan Avcilar, Lennox Müh und Jonah Selzer


TuS F-Jugenden Weihnachtsfeier am Nikolaustag

Am 06.12.2017 feierten die F1, F2 und F3-Jugend des TuS Driedorf gemeinsam einen kleinen Jahresabschluß in Form einer kleinen Weihnachtsfeier mit vorherigem etwas anderem, nicht typischen Training. Der Trainingsbetrieb wird zwar noch weiter gehen bis zu den Weihnachtsferien. Aber der Nikolaustag hat sich einfach angeboten so etwas ein wenig zu feiern. Im wie gesagt, etwas anderen Training, wurde die Halle in 3 Drittel unterteilt und die Kinder in 6 Mannschaften. So spielten in diesen Drittel jeweils immer 2 Mannschaften gegeneinander. Entweder Fußball auf ein umgelegtes Teil eines Turnkasten, Handball auf Minitore oder im 3. Drittel Fußball mit einem eiförmigen American Football auf Handballtore. Gerade der American Football stellte die Kinder beim Fußballspielen vor eine größere Herausforderung. Auch wenn sie jetzt alle mittlerweile schon länger der Fußballabteilung angehören und für ihr Alter ganz passabel kicken können. Solch ein unförmiger Ball stellt sicher selbst die besten Kicker vor einige Herausforderungen. Im Anschluß an das Training verlagerte die 24 Kinder starke Gruppe, bei der in jeder Mannschaft 2 bis 3 Kinder leider krankheitsbedingt fehlten, gemeinsam in den Schulungsraum der Großsporthalle. Dort wohnten sie gemeinsam einer kleinen "Kinovorführung" bei, bei der über einen Beamer auf einer Leinwand der Klassiker Dschungel-Olympiade aus dem Jahre 1979 zu sehen war. Während der Filmvorführung wurden sie noch kulinarisch versorgt mit leckerer Pizza aus der Trattoria Raffaello und Sunkist. Im Anschluß an die Vorführung und das "Festmahl" gab es dann noch für jedes Kind eine kleine Weihnachtstüte, in der jedes Kind Mandarinen, Nüsse, einen Schokonikolaus und eine Wintermütze in der Vereinsfarbe Grün mit dem Aufdruck TuS Driedorf bekommen hat. Während des Trainings und der Filmvorführung wurde viel gelacht und die Mützen wurden von allen gleich geschlossen aufgezogen. Eine definitiv erfolgreiche Veranstaltung.

TuS F1-Jugend startet mit 2. Platz in Hallensaison

Am 02.12.2017 nahm die F1-Jugend des TuS Driedorf teil an einem Hallenturnier der anderen Art in Wetzlar. Der RSV Büblingshausen hatte geladen zum 4 vs. 4 Mini-Fußball-Turnier. Kann man sich erst mal nicht viel drunter vorstellen. Um es kurz zusammen zu fassen. Beide Mannschaften bestanden aus 4 Spieler, spielten in einem 12x15 m großen Feld und griffen beide auf 2 Minitore an. Es gab keinen Torhüter. Alles Feldspieler an diesem Tag. Im ersten Gruppenspiel des Tages sah man sich einer anderen Mannschaft aus dem Dillkreis gegenüber. Dem SSV Oranien Frohnhausen. Dieses Spiel wurde ziemlich deutlich mit 12:6 gewonnen. Tore: Hasan-Alp Savas (5), Sam Göbel (3), Dean Göbel (2), Lennox Müh und Mikko Jung. Im zweiten Spiel gegen den VfB Asslar ging es etwas knapper zu. Man ging 4:1 in Führung es stand zwischendurch 4:4 und 5:5. Man behielt aber die Oberhand mit 7:5. Tore: Hasan-Alp Savas (3), Sam Göbel (2) und Dean Göbel (2). Im abschließenden Gruppenspiel gegen den JFV Wetzbachtal geriet man zwischendurch erstmalig an diesem Tag mit 1:2 in einen Rückstand, konnte das Ergebnis wieder in eine Führung drehen und siegte am Ende doch mit 11:6. Tore: Mikko Jung (4), Hasan-Alp Savas (3), Lennox Müh (2), Sam Göbel und Dean Göbel. Nach der Gruppenphase spielte dann der 4. der Gruppe gegen den 4. aus Gruppe B, der 3. gegen den 3. und die Driedorfer spielten im Finale gegen den Sieger der anderen Gruppe. Den Gastgeber vom RSV Büblingshausen. Diese beherrschten diese andere Art des Fußball sehr erfolgreich und hatten in der Gruppe schon den SSC Juno Burg deutlich beherrscht und besiegt. So konnte man sich vorstellen was da kommen würde. Vielleicht etwas zu defensiv eingestellt und mit einigem Pech vor dem Tor, wurde das Spiel mit 0:4 verloren und man gewann den 2.Platz zum Start der Hallensaison.

Für den TuS kämpften und trafen: Hasan-Alp Savas (11), Sam Göbel (6), Dean Göbel (5), Mikko Jung (5), Lennox Müh (3) und Batuhan Avcilar

 

TuS F1 siegt zum Hinrundenende 13:2 bei JSG Kalteiche

Am 25.10.2017 bestritt die F1 des TuS Driedorf ihr letztes Spiel in der Hinrunde. Man war an diesem Tag zu Gast in Steinbach. Die Gastgeber ihrerseits, bis dahin ebenfalls ungeschlagen, zeigten vom Start, warum das so war. Nichtsdestotrotz gelang Mikko Jung mit einem Doppelpack die 2:0 Führung für die Driedorfer. Im Anschluß verkürzten die Hausherren, begünstigt durch eine Unachtsamkeit, bei der einer ihrer Stürmer völlig außer acht gelassen wurde, auf 1:2. Mikko Jung stellte durch einen weiteren Treffer den alten Abstand von 2 Toren zum 3:1 wieder her und Dean Göbel erhöhte diesen Abstand auf 3 Tore zum 4:1. Ein weiterer Doppelpack von Mikko Jung vor der Pause, bedeutete den Pausenstand von 6:1 für die Westerwälder. Das Ergebnis war deutlicher als der Spielverlauf. Die Heimmannschaft war jeder Zeit bereit dagegen zu halten, tat dies auch und ließ den Gästen nicht viel Platz um ihr Spiel wirklich aufzuziehen. In der zweiten Halbzeit eröffnete Dean Göbel den Torregen, mit seinem Treffer zum 7:1. Mikko Jung erhöhte auf 8:1, ehe die Hausherren begünstigt durch ein Eigentor der Gäste auf 2:8 verkürzten. Das 9:2 für den TuS besorgte Jonah Selzer, der sich schön von seinen Gegenspielern gelöst hatte und am langen Pfosten freistehend, entspannt einschieben konnte. Das 10:2 markierte Julian Sauer nach einem Solo durch die gegnerische Abwehr und dem drauffolgenden Abschluß. Hasan-Alp Savas, der sich an diesem Tag als Vorbereiter von einigen Toren zeigte, machte das 11:2 per schönem Kopfball nach einer Ecke. Noch zweimal Tore durch Mikko Jung, bedeutete an diesem Tag den Endstand von 13:2 für die Kicker vom Fuße des Höllkopf. Trotz dem deutlichen Ergebnis wehrten Batuhan Avcilar, Lasse Ramdohr und vor allem Torwart Lennox Müh einige Angriffe ab.

Für den TuS kämpften und trafen: Mikko Jung (8), Dean Göbel (2), Jonah Selzer (1), Julian Sauer (1), Hasan-Alp Savas (1), Sam Göbel, Batuhan Avcilar, Lasse Ramdohr und Lennox Müh. 

TuS F1-Jugend gewinnt 1. Herbstferien-Turnier 2017

Am 08.10.2017 richtete der TuS 1910 Driedorf ein Herbstferien-Turnier aus. Im Jahrgang 2009, sprich der F1 waren Großteile der Teilnehmer nicht in voller Stärke besetzt, weil sich doch schon einige im Herbstferienurlaub befanden. Nicht so die Kinder der F1 des Gastgebers. Sie gewannen dann auch dieses Turnier vor, dem SSC Juno Burg, der JSG Oberwesterwald, der JSG Dietzhölztal und dem RSV Büblingshausen. In einem Turnier das aus einer Gruppe mit 5 Mannschaften bestand und in dem jeder gegen jeden spielte, konnten die Driedorfer an diesem Tag alle Spiele für sich entscheiden. Im ersten Spiel gegen die JSG Oberwesterwald gewann man 4:0 durch die Tore von Dean Göbel (2), Hasan-Alp Savas und Mikko Jung. Im zweiten Spiel des Tages siegte man 3:0 durch die Treffer von Sam Göbel, Hasan-Alp Savas und einem Eigentor. Das dritte Spiel dieses Tages sollte geleichzeitig das schwerste werden. Der Gegner, die JSG Dietzhölztal verstand es effektiv gegen die starke Offensive der Westerwälder zu verteidigen und wußte dabei selbst immer wieder mit Nadelstichen nach vorne gefährlich anzugreifen. Dabei gelang ihnen auch das Tor zum zwischenzeitlichen 1:1. Was gleichzeitig das einzige Gegentor für die TuSler an dem Tag bedeuten sollte. Das Spiel selbst gewannen sie 2:1 durch einen Doppelpack von Dean Göbel. Im abschließenden Spiel der beiden Mannschaften die bis dahin alles gewonnen hatten, besiegte die TuS F1 den urlaubsgebeutelten SSC Juno Burg mit 4:0 an diesem Tag. Tore: Sam Göbel, Dean Göbel, Hasan-Alp Savas und Mikko Jung. Auch wenn hier schon mehr als einmal erwähnt, einige Mannschaften nicht in der stärksten Besetzung waren, so haben die Jungs vom Fuße des Höllkopf sich den Turniersieg trotzdem redlich verdient und zeigten schönen Fußball für dieses Alter.
Für den TuS kämpften und trafen: Dean Göbel (5), Hasan-Alp Savas (3), Sam Göbel (2), Mikko Jung (2), Lasse Ramdohr, Julian Sauer, Lennox Müh, Jonah Selzer, und Batuhan Avcilar.
 

TuS F1-Jugend siegt auswärts bei JSG Hohenaartal 18:3

Am 04.10.2017 bestritt die F1-Jugend des TuS Driedorf ihr letztes Spiel vor den Herbstferien. Im Grunde ohne große Anweisungen oder Hinweise, sondern lediglich mit dem Wunsch das sie nochmal Spaß haben sollten bei ihrem letzten Spiel vor den Ferien und im Prinzip alles so machen sollten, wie sie es zuletzt schon nahezu verinnerlicht hatten, wurden die Kinder in dieses Spiel geschickt. All das gelang ihnen einmal mehr wirklich gut. Dean Göbel sorgte mit seinem "Dosenöffner" früh für das 1:0, dem Hasan-Alp Savas und Mikko Jung schnell die Treffer zum 3:0 folgen ließen. Anschließend gelang den Hausherren das 1:3. Dann lief die Tormaschinerie bis zur Pause nochmal richtig an. Sam Göbel mit 3 Toren, Dean Göbel und Hasan-Alp Savas mit jeweils 2 weiteren, Mikko Jung mit einem weiteren und Julian Sauer mit einem Tor, sorgten für den Pausenstand von 12:1 für die Westerwälder. In der Pause selbst blieb nicht viel zu sagen. Außer die Kinder für ihre bisherige Leistung zu beglückwünschen. Aber auch drauf hinzuweisen, daß die Heimmannschaft trotz des hohen Rückstands eine vorbildliche Moral zeigte und weiterhin noch immer bei jedem Laufduell vor den Driedorfern am Ball sein wollte und auch in die Zweikämpfe weiterhin engagiert zu Werke ging, so wie es sein soll. Der Schein trügte auch nicht und die Spieler der JSG Hohenaartal machten nach Wiederanpfiff direkt so weiter und markierten den Treffer zum 2:12. Das sollte den Sieg der TuSler nicht gefährden. Auch wenn sie zwischenzeitlich noch einen weiteren Treffer zum 3:17 erzielten. Aber immerhin gelang es dem Gastgeber, daß die Kicker vom Fuße des Höllkopf in der 2. Halbzeit durch Dean Göbel (3), Hasan-Alp Savas (2) und Sam Göbel nicht mehr als 6 Tore schossen. Jetzt endlich Ferien für die Kinder.

Für den TuS kämpften und trafen: Dean Göbel (6), Hasan-Alp Savas (5), Sam Göbel (4), Mikko Jung (2), Julian Sauer (1), Lennox Müh, Jonah Selzer, Batuhan Avcilar, und Lasse Ramdohr. 

TuS F1-Jugend trennt sich im Spitzenspiel in Burg 2:2

Am 27.09.2017 stand das lang erwartete "Spitzenspiel" der F1-Jugend des TuS Driedorf beim SSC Juno Burg an. Man kann es durchaus so nennen. Denn beide Teams haben ihre bisherigen Spiele gegen die anderen Mannschaften relativ deutlich gewonnen. So kam es an diesem Spätnachmittag in Burg zum Aufeinandertreffen dieser beiden Teams. Die Jungs vom Fuße des Höllkopf erwischten einen guten Start in die Partie und begannen gleich druckvoll auf des Gegners Tor zu stürmen. So gelang es ihnen zunächst auch eine Zeit lang die Gastgeber an ihren Strafraum zu halten. Zumindest aber in ihrer eigenen Hälfte. Mehr und mehr konnten die Burger sich aber davon befreien und starteten ihrerseits Angriffe auf das Tor der Westerwälder. Bei einem der ersten Angriffe gelang Henrik Hinkel, der im Juni bei der Frankfurter Eintracht noch gemeinsam mit den Jungs als Höllkopfadler Westerwald die Junioradler-Meisterschaft der Eintracht gewonnen hat, das 1:0 aus der Distanz, für die Burger. Die Driedorfer ließen die Köpfe aber nicht hängen, so wie man sie kennt und attackierten direkt wieder. Daraus ergab sich in der Folge dann ein Eckball, den Mikko Jung sehr schön vor das Tor schoss und den Hasan-Alp Savas sehr schön per Kopf verwandelt hat. Eben diesem Hasan-Alp Savas gelang es dann vor der Pause noch, die TuS´ler mit seinem 2. Tor an diesem Tag mit 2:1 in Führung zu bringen. Gegen Ende der 2. Halbzeit war es dann einmal mehr Henrik Hinkel der den Ausgleich zum 2:2 für den SSC Juno Burg markierte und somit einmal mehr der "Spielverderber" für die Driedorfer war. Wenn über die gesamte Spielzeit überhaupt ein Team stärker war, dann die Driedorfer. Allein in Tore haben sie es nicht umgesetzt. Aber alles in allem haben beide Teams heute gewonnen, weil sie mal richtig gefordert wurden. Plus Spannung pur.

Für den TuS kämpften und trafen: Hasan-Alp Savas (2), Sam Göbel, Dean Göbel, Mikko Jung, Jonah Selzer, Batuhan Avcilar, Lasse Ramdohr und Lennox Müh

 

TuS F1-Jugend erfolgreich bei JSG Aar mit 15:1

Am 26.09.2017 war die F1 des TuS zu Gast in Bicken bei der der JSG Aar. Bei Sonnenschein und somit schönstem Fußballwetter wurde schnell klar, daß die Westerwälder in der fußballerischen Entwicklung momentan sichtbar etwas weiter sind. Sie wußten durch Zusammenspiel und Engagement sich immer wieder Chancen raus zu spielen. Im Gegenzug gelang es meist dafür zu sorgen, daß den Kinder des Gegners eben genau diese Möglichkeit oft verwehrt blieb. Julian Sauer gelang an diesem Tag der Dosenöffner zum 1:0. 3 mal Sam Göbel und 2 mal Mikko Jung sorgten dann noch für die 6:0 Führung zur Pause. Voll des Lobes in der Halbzeitpause, ob der Leistung in der 1. Halbzeit, wurde den Kinder beim Pausentee lediglich mitgegeben so weiter zu machen und Spaß dabei zu haben. In der zweiten Halbzeit selbst, waren es dann Hasan-Alp Savas (3), Mikko Jung (3), Dean Göbel (2) und ein unglückliches Eigentor der Gastgeber, die für den 15:1 Endstand sorgten. Lennox Müh, der an diesem Tag nur durch einen Handelfmeter zu bezwingen war, war ansonsten gewohnt aufmerksam auf seinem Posten und "fischte" in der 1. Halbzeit sogar noch einen Distanzschuß aus dem Winkel :-) Ansonsten bleibt noch zu erwähnen, das der Torhüter der JSG Aar auch einige gute Paraden in seinem Kasten zeigte und ein gutes Spiel machte. Und das der Angriff der letztendlich zum Handelfmeter für die Hausherren führte, einer derer war, die die Heimmannschaft immer wieder als Nadelstische zu setzen wußte und dadurch und durch Distanzschüße schon immer mal wieder für Unruhe in der Hintermannschaft der Driedorfer sorgte. Aber da waren dann meißt Lasse Ramdohr, Batuhan Avcilar und Jonah Selzer zur Stelle. Wenn sie nicht gerade im Mittelfeld oder Sturm zu finden waren. Wo sie an diesem Tag auch eingesetzt wurden.

Für den TuS kämpften und trafen: Mikko Jung (5), Sam Göbel (3), Hasan-Alp Savas (3), Dean Göbel (2), Julian Sauer (1), Lennox Müh, Lasse Ramdohr, Batuhan Avcilar, und Jonah Selzer.

 

TuS F1-Jugend siegt bei der JSG Eschenburg 8:0

Am 21.09.2017 war die TuS F1-Jugend des TuS Driedorf zu Gast in Hirzenhain, bei der JSG Eschenburg. An diesem Spieltag trat erstmalig ein, was der Trainer schon seit vor der Saison befürchtete. Wo die Kinder in der letzten Saison, in der sie gegen 1 Jahr ältere Kinder angetreten sind, noch Woche für Woche Lob für ihre Leistungen bekamen. Und zwar egal ob Niederlage oder Sieg. Wobei gegen die Älteren die Anzahl der Niederlagen wahrscheinlich schon die Höhere war. Da mußte man ihnen an diesem Tag mal aufzeigen, daß das was sie an dem Tag abrufen konnten, nicht das war was sie können. Trotz eines 8:0 Erfolges. Denn in diesem Jahr werden sie augenscheinlich nicht so stark gefordert werden, wie sie es im letzten Jahr gegen die 1 Jahr Älteren wurden und in dem sie große Schritte in der Entwicklung gemacht haben. Jetzt neigt der Mensch dazu, nicht mehr zu tun als nötig. Da können wir uns alle nicht rausnehmen. Genau das trat an dem Spieltag ein. Das Ziel ist aber auch in dieser Saison, wo die Forderung durch die anderen Gegner vielleicht nicht so hoch ist, trotz allem keine Stagnation zu erleben. Sondern eine Weiterentwicklung. Jetzt kann man sagen Kinder, 8 Jahre alt, 3. Schuljahr... Spaß muß im Vordergrund stehen. Nichtsdestotrotz kommen alle Kinder und der Trainer Woche für Woche zusammen, um sich eben weiter zu entwickeln und eben nicht zu stagnieren. Dies gelingt auch überwiegend mit Spaß. Im Spiel selbst lief die Tormaschinerie nur schleppend an. 3:0 zur Halbzeit, durch Mikko Jung, Dean Göbel und Sam Göbel. In der zweiten Halbzeit konnten Dinge bedingt besser umgesetzt werden und Hasan-Alp Savas (3), Sam Göbel und ein Eigentor sorgten für den 8:0 Endstand. Was an dem Tag fußballerisch nicht so gelang, wird im nächsten Spiel nächste Woche sicher wieder gelingen.

Für den TuS kämpften und trafen: Hasan-Alp Savas (3), Sam Göbel (2), Dean Göbel (1), Mikko Jung (1), Lasse Ramdohr, Batuhan Avcilar, Julian Sauer und Lennox Müh.

TuS F1-Jugend siegt 15:0 gegen JSG Eibach/Nanzenbach I

Am 06.09.2017 spielte die F1-Jugend des TuS 1910 Driedorf e.V. im heimischen Höllkopfstadion gegen die F1 der JSG aus Eibach und Nanzenbach. Wie es den Anschein hat, aufgrund der bisherigen Ergebnisse in dieser Saison, gehören die Driedorfer Kicker im Dillkreis im Moment zu den etwas überlegenen Mannschaften. Zum einen sind die gegnerischen Kinder/Mannschaften zum Teil in der fußballerischen Entwicklung noch nicht so weit. Zum anderen sind unsere Kinder in dieser Entwicklung aber auch überdurchschnittlich weit. Da kommt eins zum anderen. Nichts desto trotz gilt es den Fokus weiterhin auf die Weiterentwicklung zu richten und darauf zu achten, daß die Kinder darin nicht stagnieren. Sie sollen diese Spiele nutzen um eben Dinge wie das Paßspiel, sich freilaufen und andere fußballerische Grundprinzipien zu verinnerlichen, zu vertiefen... Das machen sie auch wirklich immer ganz toll. Man kann Spiel für Spiel sehen wie sie die vor dem Spiel mitgegebenen Hinweise verstanden haben und in die Tat umsetzen. Gerade in diesem Spiel haben sie wieder ganz tolle Dinge gezeigt. Unabhängig vom Ergebnis. Das hohe Ergebnis spielt dabei keine Rolle, sondern das man sieht das die Kinder sich weiterentwickeln, das Gefühl kennenlernen, wie schön es ist, dem Mitspieler ein Tor vorzubereiten... Im Spiel selbst machten außer Batuhan Avcilar, der einen 7 Meter souverän zum 2:0 verwandelte, Sam Göbel (2), Dean Göbel (2) Hasan-Alp Savas und Mikko Jung die Tore zum Pausenstand von 7:0. In der zweiten Halbzeit folgten noch 8 Treffer in Person von Miko Jung (4), Hasan-Alp Savas (3) und Dean Göbel. Die Kinder machen im Moment wirklich ganz tolle Fortschritte in ihrer Entwicklung. Bei denen die Höhe der Ergebnisse überhaupt keine Rolle spielen. Lediglich wie diese zustande kommen.

Für den TuS kämpften und trafen: Mikko Jung (5), Hasan-Alp Savas (4), Dean Göbel (3), Sam Göbel (2), Batuhan Avcilar (1), Julian Sauer, Lennox Müh und Lasse Ramdohr.

TuS F1-Jugend siegt auswärts 18:1 in Frohnhausen

Am 30.08.2017 hatte die F1-Jugend des TuS 1910 Driedorf ihr erstes Auswärtsspiel der Saison beim SSV Oranien Frohnhausen. Auf dem schönen Kunstrasen der Oranier wurde schnell deutlich, daß der Spielverlauf ähnlich und das Ergebnis ähnlich wie die Woche zuvor gegen die JSG Westerwald sein würde. Im Moment geht es auch weniger um die fußballerische Klasse und das können der Kinder. Als viel mehr sie noch etwas zu formen und ihnen zu vermitteln, daß es Sinn macht dem "Dompteur" vorne zu lauschen, weil er einem hoffentlich doch noch das eine oder andere vermittelt, um einen zu verbessern und nicht auf dem aktuellen Leistungsstand durch Zufriedenheit stehen läßt. Im Spiel selbst stand es zur Halbzeit 7:1 für die Tusler, durch 4 Treffer von Mikko Jung, Dean Göbel, Julian Sauer und Hasan Alp Savas. Fußballerisch/Spielerisch haben die Kinder wieder viele tolle Aktionen und Dinge gezeigt. Nichts desto trotz gab es in der Halbzeit wieder kleine Hinweise die in der zweiten Halbzeit wieder ordentlich umgesetzt wurden. So konnte die zweite Halbzeit sogar noch deutlicher mit 11:0 gewonnen werden. Die Tore erzielten Dean Göbel (3), Mikko Jung (3), Lasse Ramdohr (2), Hasan Alp Savas (2) und Sam Göbel. Das Ergebnis hört sich alles in allem deutlicher an, als wenn man es selbst gesehen hat. Die Gastgeber wußten durchaus immer wieder durch Angriffe auf sich aufmerksam zu machen und hatten mit einem syrischen Einwandererjungen einen mehr als ordentlichen Fußballer für dieses Alter in ihren Reihen. Der Unterschied lag viel mehr in den Defensiven. Die Westerwälder wußten bis auf einmal die Angriffe auch gegen die stärkeren Spieler zu verteidigen und die Oranier hatten ihrerseits oft kein wirkliches Mittel gefunden gegen die Angriffe der Driedorfer. Wie das Ergebnis zeigt.

 Für den TuS kämpften und trafen: Mikko Jung (7), Dean Göbel (4), Hasan-Alp Savas (3), Lasse Ramdohr (2),Sam Göbel (1), Julian Sauer (1), Lennox Müh und Batuhan Avcilar.

 

TuS Jugend zu Gast bei Leverkusen gegen Hoffenheim

Am 26.08.2017 waren Teile der Jugend des TuS 1910 Driedorf e.V. zu Gast in Leverkusen, beim Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Die F1-Jugend des Vereins hatte im vorherigen Winter bei einem Hallenturnier in Westerburg einen Besuch zu einem Bundesligaspiel in Leverkusen für 10 Kinder und 2 Erwachsene gewonnen. Der Turnierorganisator aus Westerburg hatte nun die Paarung Bayer 04 Leverkusen gegen die TSG 1899 Hoffenheim am 2. Spieltag der Saison 2017/2018 auserkoren um den Kindern aus Driedorf es zu ermöglichen ihren Gewinn einzulösen. Zu den oben erwähnten Gewinnern, bestehend aus 10 Kindern und 2 Erwachsenen, gesellten sich noch 3 Kinder und 4 Erwachsene. Also startete man an diesem sonnigen Samstagmorgen mit insgesamt 13 Kindern und 6 Erwachsenen von Rehe aus mit dem Bus. Der Turnierorganisator aus Westerburg hatte das Busunternehmen Beul aus Rehe für diese Fahrt ausgewählt. Das kam den Teilnehmern vom TuS 1910 Driedorf e.V. natürlich entgegen. Teile der Gruppe konnten zu Fuß zum Treffpunkt gehen, von dem aus losgefahren wurde. Und die anderen die aus Driedorf und Umgebung mit dem Auto anreisen mußten, mußten auch nicht erst bis nach Westerburg fahren, um dort in den Bus einzusteigen. Nachdem man dann in Westerburg und Herschbach noch weitere Personen eingesammelt hatte, ging es nach Leverkusen. Gut gelaunt dort angekommen, spielten die Kinder zunächst noch Fußball, stärkten sich mit Pommmes und Getränken und wohnten dann dem Bundesligaspiel bei. Hier gab es an diesem Tag beim 2:2 ingesamt 4 Tore zu sehen. Im Anschluß fuhr man mit dem Bus wieder gemütlich nach Rehe. Dort angekommen trennten sich die Teilnehmer wieder und jeder machte sich auf den Weg in sein jeweiliges zu Hause. Es war alles in allem eine sehr schöne Fahrt, von der noch die eine oder andere Geschichte von fliegenden Pommes mit Mayonnaise jedem Teilnehmer länger in Erinnerung bleiben wird. Am 16.09. geht es dann nach Frankfurt gegen den FC Augsburg.

TuS F1 siegt zum Saisonstart 17:0 gegen JSG Westerwald

Am 23.08.2017 begann für die F1-Jugend des TuS 1910 Driedorf im heimischen Höllkopfstadion die Saison 2017/2018 gegen die F1 der JSG Westerwald. Hochmotiviert und wie jedes Jahr ausgestattet mit einem durch den Trainer gesponserten aktuellen Bundesligaspielball "Torfabrik" von Adidas, gingen die Driedorfer ans Werk. Sie taten sich zunächst etwas schwer. Zum einen, weil der Gast aus Breitscheid und den umliegenden Dörfern anfangs ziemlich tief und dicht gestaffelt verteidigt hat. Was sie gut gemacht haben. Zum anderen haben die Kinder zunächst die Hinweise vor dem Spiel zu sehr wortwörtlich umgesetzt. Sie sollten mit Pässen mannschaftsdienlich spielen und nicht nur mit den Ball bis ins Tor laufen. Daraufhin wurde aber über die Maßen das Paßspiel übertrieben und in Situationen und bei Abständen zueinander gepasst, wo es dann nicht immer unbedingt sinnvoll war. Trotz allem ging man mit 6:0 in die Halbzeit. In der Pause wurde dann auf das teilweise übertriebene Paßspiel und einige andere Kleinigkeiten hingewiesen. Im Anschluß setzten die Kinder die Hinweise auch wieder direkt gut in die Tat um. Sie haben ja schon noch viel zu lernen. Sei es nur beim Paßspiel, was jetzt so langsam mal eingefordert wird, zu erkennen, wann spiele ich einen Paß und wann gehe ich lieber nochmal alleine. Aber dafür sind wir ja da. Und selbst bei solchen Dingen lernt man nie aus. So kann man Woche für Woche in den Bundesligen sehen, daß selbst diese top ausgebildeten Spieler nicht immer die richtigen Entscheidungen in solchen Situationen fällen. Menschlich. Diesen zweiten Durchgang entschieden die TuSler dann mit 11:0 für sich und gewannen alles in allem am Ende 17:0. Der Gast konnte sich aber gegen Ende verständlicherweise auch nur noch schwer motivieren.

 

Für den TuS kämpften und trafen: Hasan-Alp Savas (4), Sam Göbel (3), Dean Göbel (3), Mikko Jung (3), Jonah Selzer (2), Lasse Ramdohr (1), Julian Sauer (1), Batuhan Avcilar und Lennox Müh.

 

TuS F1 Zweiter in Eibach (ohne Gegentor) nach 9m Schießen

Am Sonntag den 20.08.2017 war die F1-Jugend des TuS 1910 Driedorf e.V. auf einem Turnier auf dem Kunstrasen in Eibach. Im ersten Spiel stand man der 2. Mannschaft des Gastgebers gegenüber. Der JSG Eibach/Nanzenbach II. In der Mannschaft des Gegners befanden sich einige noch deutlich jüngere Spieler, die noch eine Jugend drunter spielen dürfen. Es half auch nichts, nach früher Führung mal die Stürmer in die Defensive und umgekehrt. Das Spiel wurde mit 11:0 gewonnen. Tore: Hasan-Alp Savas (5), Sam Göbel (3), Dean Göbel (2) und Mikko Jung. Das zweite Gruppenspiel gegen die JSG Dietzhölztal wurde mit 2:0 gewonnen. Tore: Hasan-Alp Savas und Mikko Jung. Im 3. und letzten Spiel der Vorrunde spielte man gegen den SSC Juno Burg II. Diese hatten sich zuvor ziemlich neutralisiert mit der Mannschaft aus Eibach und Nanzenbach II. So ging man von Beginn an das Spiel direkt so an, das die Stürmer in der Abwehr agierten und die Verteidiger im Sturm. Um nicht auch diesen Gegner unnötiger Weise ähnlich hoch wie Eibach/Nanzenbach II in 9 Minuten zu besiegen. Doch die zweite Garde aus Burg machte es mehr als ordentlich. So mußte man die zweite Hälfte der 9 Minuten noch in der üblichen Aufstellung absolvieren, um überhaupt noch kurz vor Schluß den 1:0 Siegtreffer zu erzielen. Tor: Dean Göbel. Als Gruppensieger spielte man danach im Halbfinale gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe, die JSG Siegbach. Das Spiel wurde mit 3:0 gewonnen. Tore: Hasan-Alp Savas (2) und Mikko Jung. Dadurch qualifizierte man sich für das Finale und sah sich dort dem ewigen Rivalen vom SSC Juno Burg I gegenüber. Bei leichter Überlegenheit und besseren Torchancen für die Driedorfer trennte man sich 0:0. Im anschließenden 9 Meter Schießen unterlag man dann mit 6:7. Wobei auf beiden Seiten stark geschossen wurde.

Für den TuS kämpften und trafen: Hasan-Alp Savas (8), Sam Göbel (3), Dean Göbel (3), Mikko Jung (3), Batuhan Avcilar, Lennox Müh und Lasse Ramdohr.

 TuS F1 gewinnt Blitz - Turnier in Bissenberg

Die F1 beim Turnier in Eibach
Am 17.08.2017 hat die F1 des TuS Driedorf den Spielbetrieb für die neue Saison 2017/2018 aufgenommen. An diesem Tag war man zu Gast in Bissenberg. Die dort ansässige JSG Leun/Biskirchen hatte neben dem JFV Wetzbachtal, auch die F1 aus Driedorf zu einem Blitz - Turnier eingeladen, im Rahmen der Saisonvorbereitung. Ein solches Blitz - Turnier bedeutet, das wenige Mannschaften in kurzer Zeit viele Spiele absolvieren. So auch in Bissenberg an diesem Tag. Man wurde von der JSG Leun/Biskirchen, einer sehr ordentlichen Mannschaft in dieser Altersklasse dazu eingeladen, weil sie sich eben auch mal mit anderen ordentlichen Mannschaften messen, reiben, verbessern wollten. Dabei viel die Wahl dann neben dem JFV Wetzbachtal, der den Sonntag zuvor das Turnier in Fleisbach gewonnen hatte, wo wir aus kirmestechnischen Gründen leider verhindert waren, auf unsere Jugend, weil sich mittlerweile bis über die Grenzen Driedorf's und wie man sieht auch über die Grenzen des Lahn-Dill-Kreises hinaus rumgesprochen hat, daß unsere Jungs mehr als ordentlich Ballspielen können. So kam unsere F1 in den Genuß von 4 Spielen á 15 Minuten an diesem Tag. Das erste Spiel war gegen den JFV Wetzbachtal. Seines Zeichens wie gesagt, der Turniersieger vom vergangen Sonntag in Fleisbach. Dieses Spiel wurde 3:0 gewonnen. Tore: Dean Göbel , Hasan-Alp Savas und Mikko Jung. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Leun/Biskirchen gewann man ebenfalls 3:0. Tore: Dean Göbel, Sam Göbel und Mikko Jung. Im Rückspiel gegen Wetzbachtal zeigten diese, warum sie in Fleisbach das Turnier gewannen und rangen den Driedorfern ein 1:1 ab, bei leichter Überlegenheit der Westerwälder. Tor: Dean Göbel. Das abschließende Rückspiel gegen Leun/Biskirchen wurde dann noch 5:1 gewonnen. Tore: Dean Göbel (3), Sam Göbel und Mikko Jung.

 

Für den TuS kämpften und trafen: Dean Göbel (6), Mikko Jung (3), Sam Göbel (2), Hasan-Alp Savas (1), Lennox Müh, Batuhan Avcilar, Jonah Selzer und Julian Sauer

 

TuS F1 mit G1 Unterstützung Turniersieger bei SG Waldsolms

Am 25.06.2017 nahm die F1 des TuS 1910 Driedorf e.V. teil am F-Jugend Turnier der SG 2010 Waldsolms in Kröffelbach. Bei sonnigem Wetter sah man sich im ersten Spiel dem Gastgeber, der SG 2010 Waldsolms gegenüber. Dieses Spiel wurde mit 8:0 gewonnen. Tore: Dean Göbel (4), Sam Göbel (2), Mirac Baysal und Hasan Alp Savas. Im zweiten Spiel lautete der Gegner RSV Büblingshausen. Hier behielt man mit 5:2 die Oberhand. Tore: Hasan-Alp Savas (3), Dean Göbel und Mirac Baysal. Das abschließende Gruppenspiel bestreitete man gegen die SG Weiltal. Dieses wurde mit 6:0 gewonnen. Tore: Hasan-Alp Savas (3), Dean Göbel (2) und Sam Göbel. Dieser Sieg war gleichbedeutend mit dem Gruppensieg und der Qualifikation für das Halbfinale. In eben diesem Halbfinale sah man sich der SG Ehringshausen gegenüber und gewann das Spiel mit 5:0. Tore: Dean Göbel (3), Finn Michel und Mirac Baysal. Im letzten Spiel des Tages, dem Finale lautete der Gegner Wettenberg. Anfangs hielt der Gegner noch wirklich gut dagegen und die Driedrofer brauchten eine Weile um sich auf den Gegner einzustellen. Doch rechtzeitig zum Ende des Finales knackten die Westerwälder das Tor des Gegners durch einen der Jüngsten an diesem Tag. Mirac Baysal gelang der Dosenöfner zum 1:0, dem Dean Göbel noch das 2:0 folgen ließ und ob des hohen Drucks den die TuSler immer mehr auf das gegnerische Tor aufbauten, versenkte der Gegner noch einen Ball im eigenen Netz, zum 3:0 Endstand für unsere Kinder. Ein besonderer Dank gilt unseren beiden Nesthäckchen vom 1 Jahr jüngeren Jahrgang 2010, aus der G1-Jugend. Selim-Enes Karahan, der sich immer mit vollem Elan in jeden Zweikampf geworfen hat und sowohl immer hinten und vorne zur Stelle war und Mirac Baysal, der direkt mit einigen Toren und Vorlagen auf sich aufmerksam machte.

Für den TuS kämpften und trafen: Dean Göbel (11), Hasan-Alp Savas (7), Mirac Baysal (4), Sam Göbel (3), Finn Michel (1), Lennox Müh und Selim-Enes Karahan 

 

Höllkopfadler Westerwald gewinnen Junior Adler Meisterschaft 2017 bei Eintracht Frankfurt

Am 18.06.2017 nahmen die Höllkopfadler Westerwald, aus Teilen der F1-Jugend des TuS Driedorf plus einem ihnen gut bekannten Gastspieler vom SSC Juno Burg, Henrik Hinkel, teil an der Junior Adler-Meisterschaft bei Eintracht Frankfurt. Diese war am Riederwald im Fußball-/Sportleistungszentrum von Eintracht Frankfurt, wo sonst die Jugendmannschaften von Eintracht Frankfurt ihre Fähigkeiten verbessern. Im ersten Gruppenspiel stand man den "Adlerflügel" gegenüber. Dieses gewannen sie 2:0. Tore: Henrik Hinkel und Dean Göbel. Im zweiten Spiel siegte man gegen die "Untermain Adler" mit 4:0. Tore: Henrik Hinkel (2), Dean Göbel und Hasan-Alp Savas. Im letzten Gruppenspiel traf man auf die "FT 1848 Fulda Adler" auch dieses Spiel entschied man für sich, diesmal mit 4:1 und sicherte sich damit den Gruppensieg. Tore: Henrik Hinkel (2), Hasan-Alp Savas (2). Im folgenden Viertelfinale traf man auf "FFC Olympia 07" und zog dort durch einen 5:0 Erfolg ins Halbfinale ein. Tore: Henrik Hinkel (3), Sam Göbel (2). Im Halbfinale traf man dann auf die "VfR die Werwölfe". Eine ähnlich strukturierte, kampfstarke, technisch gute Mannschaft wie sie selbst. Folgerichtig trennte man sich nach der regulären Spielzeit 0:0. Im anschließenden 9m Schießen verwandelten unsere 3 Schützen, Henrik Hinkel, Dean Göbel und Sam Göbel sicher und unser Torwart Lennox Müh parierte den letzten Schuß des Gegners. Im Finale lautete der Gegner "Florstadt Adler". Hier war man den Großteil der Spielzeit die bessere Mannschaft und gewann verdient mit 1:0 durch einen schön vorgetragen Angriff der Kinder, den Henrik Hinkel zum Sieg vollendete. Als Preis bekamen sie unter anderem ein Bundesligaspiel nach Wahl (wurde schnell Bayern gewählt von den Kindern), inklusive Stadionführung, Kabinen...
Für die Höllkopfadler kämpften und trafen: Henrik Hinkel (9), Hasan-Alp Savas (3), Dean Göbel (2), Sam Göbel (2), Lennox Müh und Julian Sauer

 

TuS G und F-Jugend Grillen zum Saisonabschluß

Am Donnerstag, 14.06.2017 grillten die Kinder der G2, G1, F2 und F1 gemeinsam mit ihren Eltern, Verwandten, Bekannten, Trainern und allen die Lust und Laune hatten, diesem schönen Abschluß am Ende der Saison beizuwohnen. Diese schöne große Gruppe setzte sich zusammen aus 130 Personen plus X. Ein wirklich herrlicher Anblick auf dem Sportgelände, rund um das heimische Höllkopfstadion des TuS 1910 Driedorf e.V. Dieser Verein lebt wirklich (wieder). Denn die Vielzahl der lebensfrohen Kinder haben diesen Nachmittag wortwörtlich mit Leben gefüllt. Wenn es nicht unbedingt beim Fußball spielen war, wie ein Großteil der Kinder es getan hatten, dann beim Spielen im Wald, etwas bauen mit dem Holz das dort rum lag, sich in der Weitsprunggrube beschäftigen, mit dem dortigen Sand... Einfach nur schön. Sowas sollte man so oft wie möglich hinbekommen. Wenn auch nur im kleiner Rahmen. Solche Dinge haben Qualität und machen allen Beteiligten Spaß. Hier konnten sich auch mal die Eltern einen längeren Zeitraum in Ruhe untereinander unterhalten, kennen lernen, falls zuvor noch nicht geschehen, gut essen, trinken, alles was eben so dazu gehört. Im Anschluß an das gemeinsame, üppige Grillen, bekamen alle Kinder, aus allen 4 Mannschaften noch einen tollen Schal in den Vereinsfarben Grün + Weiß, mit der Aufschrift "Eine Liebe Ein Verein TuS 1910 Driedorf". Im Moment vielleicht nicht das Wetter für einen Schal. Aber das nötige Wetter dazu gehört ja zum Westerwald, wie das Ein- und Ausatmen und kommt auch wieder. Und dann können all diese Kinder in ihren Kindergärten und Schulen mit Stolz diesen TuS Schal tragen und zeigen das sie ein TuS´ler sind. Ja, Teil der großen TuS Familie, von dieser gestern 4 Jugendmannschaften mit ihren Liebsten einen wunderschönen Nachmittag / Abend hatten, mit wirklich gutem und vielfältigem Buffet (großer Dank an die Eltern), reichlich Getränken bei dem Wetter und jede Menge Freunde. Eine rundum gelungene Veranstaltung. Danke an alle. [R.G.]