TuS 1910 Driedorf e.V.

8 Abteilungen - eine große Familie

Veranstaltungsrückblick auf das Jahr 2017

Erfolgreiches Skatturnier des TuS Driedorf am 4-2-2017

Am vergangenen Samstag fand das Skatturnier des TuS Driedorf im Sportheim des Vereins statt. Zahlreiche Teilnehmer erschienen zum Wettstreit um die meisten Punkte und natürlich auch zur Verteilung der Gewinne (es gab über 20 Preise und mehrere Geldpreise zu gewinnen!). Unser erster Vorsitzender Frank Klaas eröffnete das Turnier. Cheforganisator Andreas Wolf konnte mit Roland Klein einen Experten für die Leitung des Skatturniers gewinnen und so konnte es auch kurz nach der Eröffnung auch gleich losgehen.
Es wurde in 2 Serien a 36 bzw. 48 Spielen (je nach Besetzung der Tische) nicht nur die jeweiligen Rundensieger sondern insbesondere der Gesamtsieger gesucht. Die weiteste Anreise hatte ein Skatfreund aus Ingelheim (am Rhein) und es sollte sich auch für ihn lohnen.
Die erste Runde gewann Karl-Heinz Göbel (Schönbach) mit 1.685 Punkten und die zweite Runde Wolfgang Rinn (Dillenburg) mit 1.554 Punkten, beide konnten jeweils 20 Euro für sich vereinnahmen!
Der Gesamtsieg wurde äußerst knapp mit 2.921 Punkten von Erhard Rüb (er bekam 120 Euro Preisgeld) vor Felix Jung (unser Gast aus Ingelheim) mit 2.894 Punkten (er erhielt 80 Euro Preisgeld) errungen! Den dritten Platz belegte mit 2.281 Punkten Ari Temeridis (Sinn) und konnte sich immerhin noch 50 Euro Preisgeld sichern!
Allen Skatspielern hat dieses Turnier sehr viel Spaß gemacht, Roland Klein brauchte am gesamten Nachmittag bei der Durchsetzung der Regeln nicht eingreifen. Der Vorstand des Vereins bedankt sich ganz herzlich bei den fleißigen Organisatoren Andi Wolf (stiftete zusätzlich auch noch weitere Preise), Jan Otto, Vanessa Göbel und Annika (Organisation und Thekendienst) sowie bei Anette Plescher für die zusätzliches Bereitstellung von weiteren Preisen.

Fußballcamp Juni 2017

Spiel und Spaß beim Jugend-Fußballcamp des TuS Driedorf
42 fußballbegeisterte Kinder der Jahrgänge 2005-2007 des TuS Driedorf erlebten vom 15.-17. Juni 2017 ein vereinsinternes Fußballcamp auf dem Trainingsgelände des Höllkopfstadions. Bereits zum 3. Mal ausgetragen und zudem für alle Kinder und Geschwisterkinder kostenlos dank großzügiger Sponsoren, dem LSB und einem Vereinsbeitrag ist es in dieser Art wohl einmalig im weiten Umkreis.

An den ereignisreichen Tagen, an denen das Wetter optimal mitspielte (nicht zu heiß und kein Regen) gab es neben 9 fußballspezifischen Trainingseinheiten mit verschiedenen Schwerpunkten zahlreiche weitere Highlights, wie z.B. das Grillen am Lagerfeuer, Übernachtungen im Zelt, eine Wanderung zum Wasserfall in Odersberg. Auch das Ausprobieren nicht alltäglicher Spiele wie Flagfootball usw. wurde geübt. Bei all dem stand der Spaß und das gemeinsame Miteinander im Vordergrund.
Jeder Trainingstag begann mit einem gemeinsamen Frühstück an einer langen Tafel. Anschließend absolvierten die Teilnehmer das Training mit ausgebildeten Vereinsjugendtrainern (mit DFB-Lizenz) des  TuS in Kleingruppen. Zur Trainingsarbeit gehörte darüber hinaus auch ein Fördertraining mit externen Fördertrainern. Den Trainings-abschluß bildete der Erwerb eines vereinseigenen TuS Fußballabzeichens (mit 8 Disziplinen wie Fußballgolf, -dart, Dosenkopfball, Dribbelparcours, Schussgeschwindigkeit, Jonglieren, Torschuß und Fallrückzieher) in Bronze, Silber und Gold. Dazu gesellten sich auch unsere Freunde vom Tuspo Beilstein.
Abends saß man bei Grillwürstchen, Buffet und Pizza gemütlich zusammen am Feuer. Für das leibliche Wohl und den reibungslosen Ablauf sorgten die vielen helfenden Eltern- und Betreuerhände – dafür vielen Dank.
Als Abschluß des Camps spielten die E- und D-Jugend ein Freundschaftsspiel gegen den Tuspo Beilstein. Beim gemeinsamen Kaffee und Kuchen klang der Tag aus.

Die Trainer des TuS Driedorf haben mit diesem Event den kleinen Kindern erlebnisreiche Tage beschert und ein Zeichen für eine erfolgreiche zukunftsorientierte Jugendarbeit gesetzt. Alle Beteiligten waren sich einig, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war und im nächsten Jahr unbedingt wiederholt wird.

 

TuS Einlaufkinder beim Hessenpokal Halbfinale in Steinbach 
Am 29.03.2017 waren 25 Kinder der G, F und E-Jugend des TuS 1910 Driedorf e.V. im Einsatz als Einlaufkinder in 

Haiger beim Halbfinale des diesjährigen Hessenpokals zwischen dem heimischen TSV Steinbach und dem Gast vom SV Wehen/Wiesbaden. Am frühen Abend dieses Tages traf man sich vor den Toren des Haigerer Stadions. Dort wurde man dann von einer Verantwortlichen des TSV Steinbach abgeholt und in einen Raum begleitet, wo die Kinder sich umziehen konnten, damit auch sie wie ihre großen, späteren Begleiter in ihren Fußballausrüstungen mit auf den Platz laufen konnten. Außerdem wurden sie dort ausgestattet mit Mützen eines Sponsors, die sie beim Einlaufen tragen sollten und Bällen des Sponsors, die sie nach dem Einlaufen in das Publikum schießen sollten. Dann war es so weit. Die Kinder stellten sich in Gruppen vor dem Tunnel zum Spielfeld auf und warteten auf die beiden Mannschaften sowie die Schiedsrichter. Diese ließen auch nicht lange auf sich warten und die 25 Kinder (11 mit jeder Mannschaft und 3 mit den Schiedsrichtern) liefen ins Stadion ein, mit unter anderem ehemaligen Bundesligaspielern wie dem Steinbacher Kapitän Nico Herzig (Alemannia Aachen und Arminia Bielefeld) oder dem Wehen/Wiesebadener Kevin Pezzoni (1. FC Köln). Unter dem tosendem Applaus der 2.207 Zuschauer an diesem Abend, war den Kindern die Freude regelrecht anzusehen. Wie zuvor besprochen, wurden die Bälle noch ins Publikum geschossen und sich dann wieder umgezogen, um im Anschluß das Fußballspiel im SIBRE-Sportzentrum Haarwasen Haiger zu verfolgen. Außerdem bekam jedes Kind noch eine Tüte gefüllt mit Getränken, Plätzchen, Lutschern, Kugelschreibern... und einen Ball des Sponsors mit nach Hause. Alles in allem eine tolle Veranstaltung für die Kinder, denen es sichtlich Spaß gemacht hat, daran teil zu nehmen. Nur sportlich lief es für den Lahn-Dill-Kreis an diesem Abend nicht so sehr. Denn Steinbach verlor gegen den Gast vom SV Wehen/Wiesbaden mit 1:5